Seite 1
Code your life inklusiv
Standard

Digitale Chancen für alle

Ende Juni fand in Berlin wieder das Sommercamp der Initiative Code your Life statt. 3 Tage lang konnten hier mehr als 450 Kinder gemeinsam das Programmieren lernen. Neu in diesem Jahr: Erstmals nahmen auch Kinder mit Behinderung am Camp teil. Für alle Kinder ein tolle Möglichkeit, voneinander zu lernen. Jetzt weiterlesen →

mehr
Blockchain & Bitcoins
Standard

In der Blockchain-Family

Alle reden über die Blockchain und Bitcoins. Die großen Tageszeitungen überschlagen sich mit Erklärungsseiten. Der Computer Chaos Club referiert über den Energieverbrauch der Blockchain. In Amerika gibt es erste Artikel über das demokratisierende Momentum der Blockchain für die Volksbildung. Und die Sendung mit der Maus erklärt uns die Blockchain als Kinderspiel. Täglich geistern Artikel über die Blockchain und Bitcoins durch meine Filterblase. Jetzt weiterlesen →

mehr
mehr
Zitat

Facebook und Meinungsbildung

„Facebook ist zweifelsohne zu einem wichtigen Faktor für die Meinungsbildung geworden. Allerdings ist Facebook in aller Regel lediglich eine Zusatzquelle, und nicht die alleinige Informationsquelle für politische Themen. Das bedeutet, der Anteil algorithmisch gesteuerter Informationen bestimmt das Informationsrepertoire (noch) nicht – oder anders ausgedrückt, der Anteil von Nachrichten, die aus personalisierten Quellen bezogen werden, ist überschaubar. Jetzt weiterlesen →

mehr
mehr
Zitat

Digitale Bildung in Estland und Deutschland

„Die Digitalisierung ist in den estnischen Schulen schon lange angekommen […]. Deutschland hinkt dagegen bei der digitalen Bildung hinterher. Wo könnte die deutsche Bildungspolitik ansetzen, um aufzuholen?
Man braucht nur Mut, es auszuprobieren. Ich glaube, in Deutschland schaut man erst mal auf die Risiken. In Estland hat man vielleicht eher den Mut, Fehler zu machen und daraus zu lernen. Der Unterricht mit Tablets wird gefördert. Im Jahr 2020 sollen alle Arbeitshefte und Lehrbücher in digitaler Form genutzt werden. Abschlussprüfungen sollen größtenteils digital stattfinden. Natürlich müssen da noch viele Fragen geklärt werden, aber man probiert es aus und behebt dann die Fehler.“

Kaarel Rundu, Leiter des Deutschen Gymnasiums Tallinn, im Interview mit ZEIT ONLINE

mehr